Logo

7110 - Metafísica en mundos literarios: Julio Cortázar y Octavio Paz

Obwohl Julio Cortázar kein Poet ist, zeigt er in seinen Werken, ähnlich wie Octavio Paz, eine Vorliebe für metaphysische und verbale Experimente. Die Protagonisten in seinen Werken zeigen ebenfalls ein starkes Interesse daran, zur "anderen Seite" zu gelangen, jenseits des Diskurses, zu diesem "anderen Ufer", von welchem Octavio Paz spricht. Er schlägt zwar nicht direkt die Poesie als Weg vor, doch eine Art literarischer Revolte ist sein Überwinden der Grenzen des Diskurses und der Textgattungen.  

In diesem Vortrag werden grundlegende Ideen der beiden Autoren aufgezeigt, deren Gedankenwelten skizziert und Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufgezeigt, wodurch ihr grundlegender metaphysischer Beitrag zum Kanon der Literarturwelten verdeutlicht werden soll.

Keywords: literatura, metafísica, Julio Cortázar, Octavio Paz

Author: Pocrnja, Jana (University of Vienna, Austria / Österreich)

Back

University of Vienna | Dr.-Karl-Lueger-Ring 1 | 1010 Vienna | T +43 1 4277 17575